Unser Chorleiter


Martin Winkler

wurde 1959 im hessischen Butzbach geboren. Schon früh lernte er im dörflichen Chor die Faszination des Singens kennen. Später machte er das Singen – die Musik – zu seiner Profession. In Frankfurt, Heidelberg und Freiburg studierte er Musikwissenschaft, Gesangspädagogik und Chordirigieren. Meisterkurse bei Gardiner, Ericsson und Celibidache prägten seinen Lebensweg. Helmut Rilling und Hans Michael Beuerle waren Lehrer, Vorbilder und musikalische Leitfiguren. Martin Winkler lebt in Dreieich, leitet hier die Musikschule mit angeschlossenem Chorleiterkolleg. Er erhielt zahlreiche internationale Auszeichungen, wurde Preisträger des Deutschen Orchesterwettbewerbes und des Deutschen Chorwettbewerbes.

Martin in Aktion

Ehrenmitglieder

Aktive Ehrenmitglieder

  • Dieter Binzer
  • Edmund Günther
  • Hannelore Günther
  • Liesel Morkel
  • Adelgundis Richardt
  • Irmgard Schepp
  • Walter Schepp
  • Armin Zörb
  • Waldtraud Zörb

Passive Ehrenmitglieder

  • Alwin Artus
  • Eugen Binzer
  •  Otto Gerhard
  • Mathias Ivenz
  • Walter Jung
  • Oswald Knorz
  • Karl Reuhl
  • Gisela Röhrig
  • Reinhold Russ
  • Helga Spieß
  • Reinhold Steiger
  • Ewald Will
  • Helmut Zörb

Aktive

Sopran

  • Sonja Blank
  • Ute Bopf
  • Sabine Fuchs
  • Sonja Gombert
  • Hannelore Günther
  • Eveline Jahn
  • Susanne Jung
  • Birgit Krüger
  • Antje Luboeinski
  • Diane Morkel
  • Liesel Morkel
  • Heike Rettig
  • Adelgundis Richardt
  • Ute Rosenthal
  • Sabrina Schmidt
  • Ellen Wiesenäcker-Stahl
  • Tanja Winkler
  • Waldtraud Zörb

Alt

  • Bärbel Bäuerlein
  • Christa Bärthel
  • Christel Bergens
  • Angela Brandenburger
  • Elisabeth Brückel
  • Rita Euler
  • Christine Forbach
  • Dorothee Götz
  • Ursula Gombert
  • Gerti Herbel
  • Ilse Klarner
  • Anneliese Menges
  • Margot Morkel
  • Beata Radke
  • Britta Scheinig
  • Irmgard Schepp
  • Brigitte Schott
  • Waltraud Spieß
  • Claudia Steuernagel
  • Anja van Giersbergen- Auer
  • Christa Weber
  • Claudia Wendt

Tenor

  • Mario De Leonardis
  • Karl-Heinz Euler
  • Heinz-Karl Freitag
  • Michael Giller
  • Edmund Günther
  • Gabriele Klös
  • Georg Schneyer
  • Reinhard Schuller
  • André Stiene
  • Frank Winkler
  • Jürgen Wolski
  • Armin Zörb
  • Egon Zörb
  • Michael Zörb

Bass

  • Dieter Binzer
  • Manfred Binzer
  • Lukas Brandenburger
  • Andreas Catlin
  • Volker Dern
  • Werner Gombert
  • Friso Jodehl
  • Lothar Morkel
  • Samuel Pitters
  • Tore Scheinig
  • Walter Schepp
  • Josef Winkler

Chronik des Liederkranz 1879 Pohl-Göns e.V.

Seit der Vereinsgründung durch 24 Männer im Jahr 1879 gab es viele Ereignisse, die in der Chronik des Vereins festgehalten wurden und von denen wir an dieser Stelle berichten könnten. Da dies jedoch in etlichen Festschriften und auch im Festbuch des »Liederkranz« zum 125jährigen Jubiläum im Jahre 2004 geschehen ist, wollen wir dies hier nicht noch einmal wiederholen.

Was noch einmal erwähnt werden sollte, ist die Gründung des gemischten Chores im Jahre 1963.

Ansonsten sollten die Ereignisse seit 2003 Erwähnung finden. Nachdem der »Liederkranz« von 1967 bis Ende 2002 von dem bei allen sehr beliebten Chorleiter und heutigen Ehrenchorleiter Helmut Haub geleitet wurde, übernahm Anfang 2003 der damalige Kreischorleiter Alexander Launspach den Chor. Sein musikalisches Können wurde sehr bald auf die Probe gestellt, denn es galt, altgediente aber auch neue Sängerinnen und Sänger, die nach einer Mitgliederwerbeaktion den Weg in den Verein gefunden hatten, gleich für zwei wichtige Wettbewerbe in diesem Jahr vorzubereiten. Am 22. Juni 2003 – der Dirigentenwechsel lag nur ein knappes halbes Jahr zurück – war es dann soweit. Bei den Wettbewerben in Rockenberg und Erbach im Taunus hatte der Chor sein Können unter Beweis zu stellen. Mit dem Erreichen von zwei zweiten Plätzen und einer Silbermedaille waren alle Aktiven nach der noch sehr kurzen Vorbereitungszeit zufrieden. Nach den eher mäßigen Fortschritten und Erfolgen des Vereins in den folgenden 3 ½ Jahren sollten zur weiteren positiven Entwicklung des Chores neue Wege eingeschlagen werden. Man beschloss, im Einvernehmen mit Alexander Launspach, die gemeinsame Arbeit zu beenden und sich um einen neuen Chorleiter zu bemühen.

Am 6. September 2006 war die erste Singstunde mit dem neuen Chorleiter Martin Winkler, der bis zum heutigen Tag sehr erfolgreich die musikalischen Geschicke des Vereins lenkt. Was zunächst nur für eine Übergangszeit geplant war, trägt nunmehr seit 3 ½ Jahren Früchte. Mit der Übernahme des Chores durch den studierten Musikwissenschaftler und Gesangspädagogen  gelang es, einen äußerst versierten und renommierten Chorleiter zu verpflichten. Mit viel Humor, neuen Übungsmethoden und großem Engagement gelingt es ihm immer wieder, den Chor zu motivieren und zu begeistern.

 

 

Die Liederkranzfamilie

Der Gesangverein »Liederkranz« 1879 Pohl-Göns e.V. wurde als Männerchor gegründet. Im Jahr 1963 entschied man sich, in dem kleinen Dörfchen Pohl-Göns (heute ein Stadtteil von Butzbach) ca. 50 km nördlich von Frankfurt und 15 km südlich von Gießen gelegen, den Männerchor aufzulösen und einen Gemischten Chor zu gründen. Seitdem nimmt der »Liederkranz« regelmäßig, erfolgreich, an nationalen Wettbewerben, Kritiksingen und Liederabenden teil. Konzerte im In- und Ausland werden ebenso gestaltet wie die örtlichen Feste und Veranstaltungen.

Das Repertoire reicht von sakraler Chorliteratur über anspruchsvolle weltliche Kompositionen, verschiedener Epochen, hin zu Gospels und internationalen Volksliedern, Schlager und POP-Musikstücke.

Der ca. 65 Personen umfassende Chor singt erfolgreich und mit viel Spaß, seit 2006, unter der bewährten Leitung von Chorleiter Martin Winkler, Dreieich.

Chorimpressionen