140 Jahre „Liederkranz“ Pohl Göns

 

Festtage vom 20. bis 22. September

Der Gesangverein „Liederkranz“ 1879 Pohl-Göns feiert sein 140-jähriges Bestehen vom 20. bis 22. September mit einem Festwochenende an, um und in der Mehrzweckhalle.

Das Jubiläumsfest beginnt am Freitagabend mit einem Freundschaftssingen mit Chören aus der näheren Umgebung, die unter dem Motto „Singen mit Freunden bei Worscht, Weck und Woi“, einen gemütlichen Abend verleben wollen. Bei passendem kulinarischem Angebot runden Grußworte und Ehrungen die Auftaktveranstaltung ab.

Am Samstag messen sich 23 Vereine im Chorwettbewerb. Alleine in der Männerchorklasse 2 haben sich 10 Vereine angemeldet, die alle in der Lage sind, den Klassensieg zu erlangen. Eine solche Konkurrenz sucht ihresgleichen und kommt der Champions League gleich. Der Wettbewerb wird um 10.00 Uhr. Bis zum späten Samstagnachmittag ringen die Chöre auf sehr hohem Niveau in der Sporthalle der Gönser Grundschule um die Klassenpreise.

Ab 14:00 Uhr wird parallel zum Wettbewerb in der Mehrzweckhalle Volksfest gefeiert, zu dem die Wiking-Band aufspielt. Ab 18:00 Uhr darf man mit den Ergebnissen der Wertungsrichter rechnen, die Siegerehrung schließt sich an. Der Tag klingt bei Musik und Tanz aus.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Mehrzweckhalle, dem sich ein gemeinsames Mittagessen anschließt. Parallel dazu beginnt in der Sporthalle der Gönser Grundschule um 11.30 Uhr der Volksliederwettbewerb, zu dem sich ebenfalls sehr leistungsstarke Chöre angemeldet haben. Ab 14.00 Uhr spielt wieder die Wiking-Band zum geselligen Teil auf. Der Wettbewerb endet am Nachmittags mit der Bekanntgabe der Ergebnisse der Jury und der Preisverteilung. Das Festwochenende klingt in den Abendstunden aus.

An beiden Wettbewerbstagen gibt es zur Kaffeezeit die   Pohl-Gönser Kuchentheke. Der „Liederkranz“ hofft auf regen Zuspruch und lädt die Bevölkerung aus Nah und Fern zum Mitfeiern und Zuhören bei freiem Eintritt ein. Gerade die Chorwettbewerbe sind eine optimale Gelegenheit, sich erstklassige und top vorbereitete Chöre unverbindlich anzuhören. Jeder Chor präsentiert den drei international anerkannten und tätigen Juroren  drei Lieder. Zwischen den Auftritten der einzelnen Chöre werden die Türen zum Wettbewerbsaal geöffnet. Das heißt es ist kein übliches Konzert, sondern man kann solange der Vokalmusik lauschen wie man möchte und ist völlig frei, den Saal zu verlassen.

 

Wir sind der „Liederkranz“

Der „Liederkranz“ ist  eine gemischte, große Chor-Familie mit über 60 aktiven Sängerinnen und Sängern. Mit  Martin Winkler – international anerkannter Juror und Gastdirigent -ist ein Chorleiter aktiv, der es versteht, jede Probe und jeden Auftritt zu einem besonderen Erlebnis für alle Beteiligten werden zu lassen. Neben den wöchentlichen Chorproben und verschiedenen Veranstaltungen   gehen die Sängern seit Jahrzehnten  erfolgreich auf Wettbewerbe und haben in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Winkler die Vereinsstruktur mit erheblichem Aufwand auf die Zukunft vorbereitet.  Die Liederkranzfamilie leistet unter dem Motto „Modern-Aufgeschlossen-Traditionsbewusst“ solide Vereinsarbeit. „Wir sind überaus Stolz auf diesen großen Zuspruch und freuen uns über jeden neuen sängerischen Zuwachs“, so die Vereinsverantwortlichen.