2019 stand ganz unter dem Motto  140 Jahre Liederkranz      

         

Bereits in der ersten Probe im neuen Jahr wurden die Ideen und Aufgaben für das bevorstehende Großereignis vorgestellt. Zahlreiche Ausschüsse wurden eingerichtet und die entsprechenden Aufgaben verteilt.

Als Jubiläums-Chor durften wir am 15.01.19 den Neujahrsempfang der Stadt Butzbach umrahmen. Bürgermeister Merle hatte die Schirmherrschaft zu unserem Jubiläum übernommen und wollte uns gerne dabei haben. Über 50 Sänger/innen haben sich das nicht entgehen lassen. 

Auf Einladung des GV Einheit 1835 Echzell waren wir am 31.März in Echzell-Bingenheim in der SAMPO-Halle. Immerhin 46 Sänger/innen waren gekommen um ‚Well and Good‘, ‚Wach auf meins Herzens Schöne‘ und ‚Hoch auf dem gelben Wagen‘ zum Besten zu geben. 

                                             Zu einem historischen Ortsrundgang in Pohl-Göns
konnte  der Vorstand den Pohl-Gönser Heimatforscher Werner Reusch gewinnen.  Die Pohl-Gönser Geschichte mit dem Leben und Wirken der Dirigenten, Vorsitzenden und der Sänger war ein  unterhaltsamer und kurzweiliger Spaziergang durch den alten Ortskern von Pohl-Göns.   Im Anschluss an die Führung fand sich der Chor zu einem geselligen Beisammensein mit hessischen Spezialitäten in den Hof von Michael Zörb ein.  Der Einladung waren viele Interessierte aus Nah und Fern gefolgt.

Auf den Chorwettbewerb in Hüttenberg hatten wir schon Wochen vorher hingeprobt. Aufgrund einer Lungenentzündung  konnte uns Martin nicht  dirigieren. Zum Glück hatte sich Florian Ilge spontan bereit erklärt ins kalte Wasser zu springen und uns als Dirigent zu begleiten. Es war sein erster Wettbewerb. Dafür, dass wir nur 1,5 Std. mit ihm geprobt hatten konnte das Ergebnis sich sehen lassen. 21,42 Punkte und ein Silber Diplom waren der Lohn. Danke Florian.

Die letzte Chorprobe vor den Sommerferien wurde dieses Mal zu einer Open Air Chorprobe. Die Sänger vom Männerquartett Odessa waren zu Gast

Das diesjährige Sommergrillen war nicht am letzten Dienstag der Pause, sondern bereits am 2. Dienstag. Alle daheim gebliebenen Sänger und Sängerinnen kamen um ein paar schöne Stunden miteinander zu haben. (Was soll man auch sonst mit dem Dienstag machen  ?).  Unser ‚Goldpaar‘ Bärbel und Horst Bäuerlein war auch anwesend und konnte mit einem Geschenk überrascht werden. 

Wie immer in der Sommerpause wurden wieder ein paar Sängerinnen besucht. Dieses Mal (09.07.) hatten die Ebersgönser Sängerinnen Birgit Krüger, Ute Bopf, Heike Rettig und Antje Luboeinski   den ‚Ansturm‘ zu bewältigen. Sie haben sich tapfer geschlagen. 

Am 17.08.19 veranstaltete der GV Fleisbach ein Open Air Konzert, bei dem wir ein Programmpunkt waren.

Am 20.09. konnte dann das Jubiläumsprogramm beginnen. Unter dem Motto: “Singen mit Freunden bei Weck, Worscht un’ Woi“ hatten sich 14 Chöre als Gäste angekündigt. Leider konnten dann jedoch nur 7 Chöre den Termin wahrnehmen. Das tat jedoch dem Spaß und der Freude keinen Abbruch. Im Rahmen der Feier wurden Armin Zörb (60 Jahre), Walter Schepp (60 Jahre), Werner Gombert (40 Jahre) und Lothar Morkel (40 Jahre) geehrt.  Als Überraschung des Abends erhielten Sabine Fuchs und Frank Winkler der Ehrenbrief des Landes Hessen für Ihre langjährige Ehrenamtliche Tätigkeit,

Der 21.09. stand im Zeichen des Chorwettbewerbs. Nach einem ereignisreichen Tag mit 28 Chören ( etwa 1000 Personen) und Gästen aus nah und fern, wurde die Mehrzweckhalle für den nächsten Tag vorbereitet.

Um 10.30 Uhr wurde ein Gottesdienst gefeiert, den der Chor ‚From Heart to Heart‘ aus dem Allgäu musikalisch umrahmte.  Der Volkslieder-Wettbewerb   wurde, wie auch der Chorwettbewerb am Vortag, in der Sporthalle der Gönser- Grundschule  abgehalten.  Mit 12 Chören ( etwa. 600 Personen) nicht ganz so  groß wie am Vortag aber trotzdem genauso  schön. 

Nach dem Fest ist vor dem Wettbewerb. Der Chorwettbewerb in Bernbach war die einzige Unterbrechung des sonst relativ ruhigen Monats. 

Das Singen zum Volkstrauertag wurde freundlicher Weise von Florian Ilge dirigiert.

Am Ewigkeitssonntag gedachten wir einem alten Brauch folgend unserer in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder. 

In Pohl Göns bleiben die Lichter an. Zum 6. Mal wurde dieser ‚Weihnachtsmarkt‘ hier im Ort abgehalten. Der Liederkranz hatte  Liedtexte an die Anwesenden verteilt und zum Mitsingen  eingeladen. 

Zum 2. Advent durften wir wieder den Seniorennachmittag der Gemeinde mit einigen Liedern auflockern. Sonja Gombert hatte erstmals das Dirigat. 

Die diesjährige Weihnachtsfeier wurde wieder einmal in Eigenregie veranstaltet. Dazu wurde der Bürgertreff herausgeputzt und alle waren mit Feuereifer dabei. 

Den besinnlichen Jahresabschluss bildete wieder die Teilnahme des Gottesdienstes zum Heiligen Abend. A Festige Gloria und Willkommen Immanuel wurden unter dem Dirigat von Florian Ilge dargeboten.